IHRE ZENTRALE
SCHNITTSTELLE.

IMONITOR3

Die Schnittstelle zu allen wichtigen Traktor und Smart Farming Solutions Anwendungen.

Auch an langen und anstrengenden Arbeitstagen bietet Ihnen der iMonitor3 durch seine intuitive Benutzeroberfläche höchsten Komfort und ermöglicht die einfache Bedienung von Traktoreinstellungen, Lenksystem, ISOBUS-Arbeitsgeräten und dem SDF Datenmanagement. Durch die Integration in die Armlehne und die Vielzahl an Funktionen bietet der iMonitor3 die perfekte Schnittstelle zwischen Fahrer, Traktor, Arbeitsgerät und Büro. Damit werden Sie bei der Nutzung des vollen Leistungspotentials Ihrer Maschine unterstützt. Der iMonitor3 ist in den Größen 8“ und 12“ ab Werk und zur Nachrüstung verfügbar.

iMonitor3 - Integriert und intuitiv

Der iMonitor3 wurde so entwickelt, dass er auch an langen Arbeitstagen an denen mehrere Anwendungen gleichzeitig genutzt werden, eine zuverlässige Leistung gewährleistet. Die individuell anpassbare Benutzeroberfläche und der Touchscreen ermöglichen die einfache und intuitive Bedienung aller Funktionen. Für einen besseren Überblick kann sich der Anwender durch die integrierten Kurzanleitungen und die praktische Fragezeichen Funktion durch die Benutzeroberfläche navigieren lassen. Um die Übersichtlichkeit, besonders für unerfahrene Nutzer, zu erhöhen, können Benutzerprofile mit eingeschränktem Funktionsumfang eingerichtet werden. Mit dem iMonitor3 12“ bieten wir einen der größten am Markt verfügbaren Monitore, auf dem bis zu 4 verschiedene Anwendungen (Hauptansicht und bis zu 3 Mini Views) parallel angezeigt werden können. Auch auf dem kompakten iMonitor3 8“ können bis zu 3 Anwendungen parallel (Hauptansicht und bis zu 2 Mini Views) angezeigt werden. Sie können einfach mit dem Finger wischen, um zwischen den verschiedenen Anwendungen zu wechseln. Durch das virtuelle Armaturenbrett am unteren Rand des Bildschirms bleiben Informationen wie Uhrzeit, Datum, GPS-Genauigkeit oder GPS-Geschwindigkeit immer im Blick.

Erweiterte Bedienung – Das MMI

Neben dem Touchscreen kann der iMonitor über das optional verfügbare und in die Armlehne integrierte MMI bedient werden. Neben dem Dreh und Drück Rad zur iMonitor Bedienung verfügt das MMI über drei frei belegbare Tasten. Diese können als Shortcut für die schnelle Navigation zwischen verschiedenen iMonitor Anwendungen oder zum Beispiel die Aktivierung der automatischen Lenkung genutzt werden.

Traktoreinstellungen

Die Traktoranwendung bietet eine Übersicht über wichtige Performance Parameter der Maschine wie zum Beispiel Motorauslastung, Öl- und Kühlwassertemperatur oder die Einstellung des ACC und EcoPower-Potis.  Auf den verschiedenen Seiten für Motor- und Getriebe, Front- und Heckkraftheber, Hydraulik und ASM haben Sie Zugriff auf alle wichtigen Einstellungen und Parameter. So können Sie Tempomaten und Drehzahlspeicher, Durchflussmengen der Steuergeräte, die Belegung von Steuergeräten oder der Lenkwinkel zum Zuschalten von Allrad  und Differenzialsperre ganz einfach verändern.  Alle vorgenommenen Einstellungen können in bis zu 10 Profilen abgespeichert und damit jeder Zeit die Einstellungen für verschiedene Arbeitsgeräte oder Fahrer erneut geladen werden.

Vorgewendemanagement - ComforTip

ComforTip ist das einfach und intuitiv aufgebaute und in den iMonitor integrierte Vorgewendemanagement von SDF, das es dem Fahrer ermöglicht Abläufe für verschiedene Arbeitsgeräte oder Anwendungen zu automatisieren. Sie können Sequenzen ganz einfach aufzeichnen oder über den iMonitor eingeben, in beiden Fällen ist die Änderung der Sequenz jederzeit über den iMonitor möglich. Es können Funktionen wie zum Beispiel das Ausheben des Heckkrafthebers, aktivieren des Tempomaten oder aktivieren der automatischen Lenkung in einer Abfolge kombiniert werden. Die einzelnen Schritte einer Sequenz können neben dem Klick auf die ComforTip Taste auch automatische Weg- oder Zeitabhängig gestartet werden. Damit wird die Anzahl der manuellen Bedienschritte am Vorgewende auf ein Minimum reduziert und der Komfort für den Fahrer maximiert.

Remote Access Fernzugriff

Auch wenn die Bedienung durch die klare Menüstruktur sehr einfach ist – wir wissen jedoch, dass es trotzdem zu Fragen kommen kann. Kein Problem! In diesen Situationen kann der Fahrer den Remote-Support- (Fernzugriffs-) Service aktivieren. Sobald die notwendige Freigabe erteilt wurde, kann sich ein Experte, z. B. Ihr Vertragshändler, über dieses Tool mit dem Monitor verbinden und sich daran anmelden, um Ihnen zu helfen oder sogar die Kontrolle über einige Funktionen zu übernehmen. Diagnosen oder Fehlercodes können extrahiert und Einstellungen auf einfache Weise verbessert werden. Unser Ziel ist es, Sie mit diesem Tool so gut wie möglich zu unterstützen und maximale Betriebssicherheit zu gewährleisten.

Datenmanagement – SDF Data Management

Ein effizientes Datenmanagement gewinnt bei der Optimierung von Betriebsabläufen und der Effizienten Nutzung von wichtigen Betriebsdaten zunehmend an Bedeutung. Um einen zuverlässigen Datenaustausch zu garantieren, arbeitet der iMonitor mit Standard-Dateiformaten. Das gibt Ihnen die Freiheit, die für seinen Betrieb am besten geeignete Agrarsoftware zu nutzen. Für den zuverlässigen online Datentransfer zwischen Maschine und Ackerschlagkartei, ist in der neuesten iMonitor Softwareversion bereits die Schnittstelle zum Up- und Download von Auftragsdaten über den agrirouter integriert.

Weitere Informationen zu SDF Data Management finden Sie hier.

Spurführung – SDF Guidance

In Kombination mit unseren verschiedenen SDF GNSS-Empfängern bietet der iMonitor bereits serienmäßig die Möglichkeit für die manuelle und automatische Spurführung. Durch die Integration von SDF Guidance in den iMonitor kann die Spurführung parallel zu anderen Anwendungen genutzt werden. Viele Funktionen wie die Feld- und Auftragsverwaltung, verschiedene Spurlinienarten, die Visualisierung von Fahrgassen oder der PDF-Export von Auftragsdaten sind bereits standardmäßig verfügbar.

Weitere Informationen zu SDF Guidance finden Sie hier.

ISOBUS

Der iMonitor3 ist ein vollständig AEF konformes ISOBUS Terminal mit einer Vielzahl an weiteren AEF zertifizierten Funktionen. Dazu zählen die Zuweisung von AUX-N Funktionen auf verschiedenen Tasten auf dem MaxCom Joystick, dem Kreuzhebel und auf Softkeys im iMonitor. Das Universal Terminal (UT) ermöglicht es ISOBUS-zertifizierte Anbaugeräte verschiedener Hersteller über den iMonitor zu steuern. Mit der optional erhältlichen XTEND Funktion kann die Bedienung des ISBOUS UT auch über ein kabellos verbundenes Tablet erfolgen. Über den in den iMonitor integrierten Task-Controller können bis zu 200 Teilbreiten (TC-SC) gesteuert und Applikationskarten mit der variablen Mengensteuerung (TC-GEO) genutzt werden.

Weitere Informationen zu ISOBUS finden Sie hier.

Kameras

Mit der in den iMonitor integrierten Kameraanwendung behalten Sie Ihre Umgebung immer im Blick. Abhängig vom gewählten iMonitor können bis zu 4 Kameras angeschlossen und davon zwei live angezeigt werden. Neben der fest im Heck verbauten Kamera haben Sie die Möglichkeit die weiteren Kameras frei zu positionieren und tragen damit zu mehr Sicherheit bei Frontladerarbeiten, dem Arbeiten mit großen Front- oder Heckarbeitsgeräten oder bei Transportarbeiten bei.