AGRIROUTER.

AGRIROUTER.

HERSTELLERUNABHÄNGIGER
DATENAUSTAUSCH

Agrirouter: Was ist das?

Der agrirouter ist eine internetbasierte Plattform, die Landwirten und Lohnunternehmern den Austausch von Daten, z.B. zwischen Maschinen- und Agrarsoftware-Anwendungen, unterschiedlicher Hersteller ermöglicht. Dies war bisher nicht möglich, da auf vielen Höfen Maschinen unterschiedlicher Hersteller vorhanden sind. Dadurch können betriebliche Abläufe erheblich vereinfacht und die Wirtschaftlichkeit des Betriebs enorm verbessert werden. Der Datentransfer erfolgt über eine cloudbasierte Plattform – die oftmals sensiblen Daten werden dabei aber nicht gespeichert. Der Landwirt kann dann in seinem persönlichen agrirouter-Account Regeln festlegen, mit denen der Datentransfer (was, wer, wohin?) koordiniert wird.

 

Wie funktioniert der Datenaustausch
mit DEUTZ-FAHR?

DEUTZ-FAHR als Hersteller schafft lediglich die technischen Voraussetzungen für eine reibungslose Datenkommunikation zwischen Traktor und Anbaugerät. Die Daten selbst werden DEUTZ-FAHR weder gespeichert noch im Hintergrund ausgewertet.

Der iMonitor3 von DEUTZ-FAHR verfügt über verschiedene Schnittstellen, mit denen Daten ausgetauscht werden können. Der Kunde kann sich dabei frei entscheiden, ob er dies über einen herkömmlichen USB- Stick oder automatisiert über eine Kommunikationseinheit (mit Internetverbindung) erledigen möchte. Hierbei werden Daten direkt über das Internet zwischen den verschiedenen Endpunkten, z.B. einer Agrar-Software und dem iMonitor transferiert. Die Bedienterminals bieten seit ihrer Einführung offene Standarddatenformate (ISO-XML) an, wodurch die Kompatibilität mit verschiedensten Softwareanbietern gegeben ist. Ab sofort kann sich jeder Landwirt oder Lohnunternehmer einen kostenlosen Account unter http://my-agrirouter.com anlegen und sein individuelles ECO-System aus Maschinen und Agrar-Software Lösungen aufbauen.

Der Agrirouter als Plattform für den Datentransfer verfolgt einen offenen Ansatz für alle Landtechnik-Hersteller und Anbieter von Soft- und Hardware. Entwickelt wurde der Agrirouter von der DKE Data GmbH und wird von einem Konsortium von namhaften Landtechnikherstellern, unter anderem DEUTZ-FAHR, getragen.