IM ÜBERBLICK

01.02.2019

Zurück

DEUTZ-FAHR kommt in 2018 in der Schweiz wieder aufs Treppchen

Marktanteil um insgesamt 3.9% gesteigert

Trotz eines insgesamt rückläufigen Traktorenmarktes (-6.1 % bei Traktoren über 50 PS) konnte sich die bayerische Traktorenmarke DEUTZ-FAHR eindrucksvoll behaupten und steigerte ihren Marktanteil um knappe 4% von 10.6 % im Vorjahr auf 14.5 % in 2018. Somit nimmt DEUTZ-FAHR wieder den 3. Platz der Immatrikulationsstatistik ein.

Besonders erwähnenswert: in zwei Klassen wurde DEUTZ-FAHR sogar Marktführer in der Schweiz. „In der Klasse von 80-100 PS führen wir mit 22.6 % Marktanteil und in der PS-Klasse von 180-220 PS liegen wir mit stolzen 27.3 % vorne.“ freut sich Vertriebsleiter Thomas Hahme von der Same Deutz-Fahr Schweiz AG in Schwarzenbach (SG). „Zusätzlich haben uns die sichersten stufenlosen Traktoren der Schweiz geholfen, die 6120/6130/6140 TTV mit stufenlosem Getriebe, unseren Marktanteil in der Leistungsklasse zwischen 120-149 PS zu verdoppeln.“ so Hahme weiter.

Dem Bestseller dicht auf den Fersen waren die Modelle 5115 und 5125: mit diesen hat Deutz-Fahr kompakte, leistungsfähige, komfortable und sparsame Traktoren im Angebot, die bestens auf die Wünsche der eidgenössischen Landwirte ausgelegt sind: hydraulische Parkbremse, echte 4-Rad-Bremse und die kompakten Masse sind bekannt und begehrt bei den Schweizer Landwirten und Lohnunternehmern.

DEUTZ-FAHR Jahresergebnis 2018 in Kürze:

• DEUTZ-FAHR mit 14.5 % auf 3. Platz
• Marktanteil um knapp 4% gesteigert
• Marktführer mit 22.6% zwischen 80-100 PS
• Marktführer mit 27.3% zwischen 180-220 PS
• Verdoppelung des Marktanteils zwischen 120-149PS
  dank der 6140TTV und 5115

DEUTZ-FAHR kommt in 2018 in der Schweiz wieder aufs Treppchen