Agrovector

Agrovector

Überraschend leistungsstark

Die DEUTZ-FAHR-Teleskopladerproduktpalette wurde um zwei brandneue Modelle bereichert, die eine Hightech-Baureihe ergänzen. Insgesamt stehen nun fünf Modelle zur Verfügung: Agrovector 29.6, Agrovector 29.6LP, Agrovector 35.7 sowie die Neuzugänge Agrovector 37.6 und Agrovector 37.7. Hohe Bodenfreiheit, ein tief liegender Schwerpunkt und der Allradantrieb bieten dieser Traktor-Baureihe unvergleichliche Vorteile für den Einsatz auf schwierigem Gelände und bei besonders komplexen Aufgaben.

Die Serie Agrovector wird durch ein neues Modell vervollständigt, das durch seine kompakten Abmessungen und sein wendiges Fahrverhalten überzeugt.
Das neue Modell 25.5 hat einen Hebearm mit einer Länge von bis zu 5,6 Metern und eine Hubkraft von 2,5 t.

Agrovector
 

Kraftvolle und zugleich extrem wirtschaftliche Motoren.

Alle Modelle der Serie Agrovector sind mit 4-Zylinder-Deutz-Motoren 3,6 l, Tier IIIb mit Leistungen von 102 bis 123 PS ausgestattet.
Turbodieselmotoren der jüngsten Generation garantieren maximale Zuverlässigkeit und Effizienz bei allen Arbeiten und sind zudem auch wirtschaftlich, dank einer hohen Produktivität, gepaart mit extrem niedrigem Verbrauch.
All dies möglich macht die Implementierung eines modernen, flüssigkeitsgekühlten 4-Zylinder-Motors, der exzellente, gleichbleibende Leistungen gewährleistet und in vollendeter Synergie mit einem bei Hochdruck arbeitenden Einspritzsystem steht.
Die Motoren, mit denen die Modelle Agrovector 37.6 und Agrovector 37.7 ausgestattet sind, wurden optimiert, um konstante Leistungen in einem breiten Drehmoment- und Drehzahlbereich zu bieten und jeden Einsatz unproblematisch zu gestalten.
Die Wartungsintervalle bei der Agrovector-Serie sind äußerst lang, was niedrigere Betriebskosten zur Folge hat: Das Motoröl wird alle 500 Betriebsstunden ausgewechselt, das Öl der Hydraulikanlage und die entsprechenden Filter müssen nur alle 1500 Betriebsstunden ersetzt werden.

Motor - Agrovector

Jedem Modell sein Getriebe.

Die Modelle Agrovector 29.6, 29.6LP und 35.7 sind mit einem hydrostatischen Getriebe mit zwei Gangbereichen und einer maximalen Geschwindigkeit von 32 km/h ausgestattet. Die zwei neuen Modelle Agrovector 37.6 und 37.7 weisen dagegen ein Powershift-Lastschaltgetriebe mit vier Übersetzungen im Vorwärtsgang und drei im Rückwärtsgang auf (optional ist die Lösung mit sechs Vorwärts- und drei Rückwärtsgängen) mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.
Das hydrostatische Getriebe sorgt stets für den richtigen Gang, das Powershift-Lastschaltgetriebe führt die Motorleistung mit maximalem Wirkungsgrad und minimalem Verbrauch zum Boden ab.
Das neue Modell 25.5 hat ein hydrostatisches Getriebe verfügt, erreicht dieses Modell eine Höchstgeschwindigkeit von 27 km/h und spricht schnell und gut moduliert auf jeden Fahrtrichtungs- und Bewegungswechsel des Hubarms an.

Getriebe - Agrovector

Mehr und höher heben.

Die Agrovector-Teleskoplader sind mit einer Hydraulikanlage ausgestattet, die sich durch extrem kurze Zykluszeiten auszeichnet, um hohe Produktivität zu garantieren. Die drei Agrovector-Modelle 29.6, 29.6LP und 35.7 besitzen eine leistungsstarke Hydraulikanlage mit einer Pumpe mit einer Förderleistung von 102 l/min. Die beiden neueren Modelle dagegen sind mit einer Anlage mit Load-Sensing-System mit Verstellpumpe zu 150 l/m und einem Betriebsdruck von 250 bar ausgestattet.
Serienmäßig umfasst die Agrovector-Baureihe ein doppelt wirkendes ferngesteuertes Steuerventil, das an einem Teleskoparm montiert ist. Optional kann auch ein zusätzliches ferngesteuertes doppelt wirkendes Steuerventil am Heck installiert werden. In beiden Fällen lassen sich die Steuerventile problemlos mit einem Hebel betätigen.
Die innovative Geometrie des Teleskoparms garantiert eine außergewöhnliche Hubkraft. Die Ladearbeiten können einfach und schnell durchgeführt werden. Hubkraft und Hubhöhe je nach Modell: Agrovector 29.6 und 29.6LP – 2,9 t Hubkraft und 6 m Aushub; Agrovector 35.7 – 3,5 t Hubkraft und 7 m Aushub; Agrovector 37.6 und 37.7 – 3,7 t Hubkraft und 6 bzw. 7 m Aushub.

Hydraulik - Agrovector

Manövrierfähig, wendig, sicher.

Die Agrovector-Modelle bieten drei Lenkvarianten (mit 56-Grad-Lenkeinschlagwinkel). Vorder-, Allrad- und Hundeganglenkung
Diese Eigenschaften und Funktionen machen aus den Agrovector-Modellen außergewöhnlich wendige Geräte, die sich auch in engen Bereichen schnell und sicher manövrieren lassen.
Die Modelle 29.6, 29.6LP und 35.7 können optional mit der automatischen Achsenpositionierung ausgestattet werden, bei den neuen Modellen Agrovector 37.6 und 37.7 ist diese Funktion serienmäßig.

Bremsanlage - Agrovector

Perfekte Sicht.

Trotz des schlanken, stromlinienförmigen Profils gehört die Agrovector-Kabine zu den geräumigsten ihrer Kategorie: Dafür sorgen ein komfortabler Sitz und viel Platz für die Bedienung sowie eine funktionelle Instrumentenausstattung mit ergonomisch und durchdacht angeordneten Befehlseinrichtungen, die sich intuitiv bedienen lassen. Dank des Joysticks stehen dem Fahrer alle Funktionen griffbereit zur Verfügung: Er kann die Proportionalschaltung des Teleskoparms problemlos betätigen und die Funktionen der Arbeitsgeräte oder des Zubehörs einfach und unmittelbar steuern.
Die Kabine der Agrovector-Teleskoplader wird allen Sicherheitsanforderungen gerecht und bietet dem Fahrer einen kontinuierlichen und zuverlässigen Schutz, ohne dass er dabei auf eine ausgezeichnete Panoramasicht (die grundlegend beim Einsatz eines Teleskopladers ist) verzichten muss, auf die bei der Konstruktion besonders großer Wert gelegt wurde. Um die bestmögliche Sicht zu garantieren, wurden viele kleine Details darauf ausgerichtet: Der Motor ist seitlich an der Maschine montiert. Das Armgelenk ist rückseitig angeordnet, und der Schwerpunkt der Maschine wurde zur Mitte verlagert, wobei der Teleskoparm die Sicht des Fahrers nach rechts nicht beeinträchtigt.





Kabine - Agrovector