IM ÜBERBLICK

01.08.2014

Zurück

6160.4 TTV – Unter den Besten bei den Verbrauchswerten (Profi: DLG PowerMix Test)

Wieder einmal hat sich ein Modell der Serie 6 als einer der Besten erwiesen – und zwar nicht nur unter dem ästhetischen Aspekt, sondern auch aufgrund seiner Leistung und Spritverbrauch.

Profi, eines der bedeutendsten Landtechnikmagazine, berichtet von den durchgeführten Tests, dass „der Dieselverbrauch des DEUTZ-FAHR 6160.4 TTV im PowerMix* bei beinahe allen Anwendungen unter dem Durchschnitt liegt. Der PowerMix-Gesamtwert ist um 6% besser als der Mittelwert aller bisher gemessenen Kandidaten". Wir sprechen hier in der Tat von 276 g/kWh!

Neben den herausragenden Verbrauchswerten überzeugt der 6160.4 TTV durch viele weitere Eigenschaften. Hier einige Auszüge aus dem in Ausgabe 6/2014 erschienenen Artikel:

  • "Mit seiner neuen Kabine kommt der 6160.4 TTV von Deutz-Fahr sehr schick daher."
  • "Gut ist auch das richtige Stichwort, wenn es um die Bewertung der Leistungscharakteristik geht: 41 bzw. 42 % Drehmomentanstieg bei nur 29 % Drehzahlabfall, 30 % Konstantleistungsbereich und bis zu 118 % Anfahrmoment sind alles prima Werte!"
  • "Und dass der 6160.4 TTV bei den praxisnahen Powermix-Messungen richtig punkten kann, liegt vor allem an der Sparzapfwelle: 276 g/kWh (+ 29,9 g/kWh AdBlue) sind 6 % weniger als das Mittel aller bisher getesteten Schlepper!"
  • "Super gefiel uns [...], dass das Schaltverhalten beim Richtungswechsel beim neuen TTV - unabhängig von der Einstellung der Beschleunigung - in fünf Stufen verstellbar ist."
  • "Gelungen ist auch die - per elektrischem Spindelmotor betriebene - Handbremse. Den Knopf dafür in der Armlehne braucht man nur selten, da sie sich automatisch anzieht, wenn der Schlepper länger steht oder man den Motor abstellt. Und - noch besser - sie öffnet auch automatisch wieder, wenn man eine Fahrtrichtung vorwählt. Einfacher geht es nicht!"
  • "...es gibt eine praxisgerechte Vorgewende-Automatik und eine beidseitige Außenbedienung - so soll es sein!"
  • "Mit einer Hubkraft von mehr als 7 t setzt der Deutz in der Vierzylinder-Klasse den Maßstab - da bleibt kein Gerät stehen. Das Gleiche gilt für die Hydraulik (mit eigenem Ölhaushalt!): Mit der auf Wunsch lieferbaren 160-l-Axialkolbenpumpe (700 Euro) hat die DLG eine maximale Fördermenge von 164 l/min und fast 46 kW hydraulische Leistung gemessen - sehr gut!"
  • "Auch die Anordnung der Elektrik über der Hydraulik ist durchdacht."
  • "Außerdem haben wir auch hier viele schöne Details entdeckt: angefangen bei der LED-Beleuchtung im Aufstieg bis hin zu dem neuen Vorgewendemanagement - mit frei programmierbaren Auslösern für die einzelnen Funktionen!"
  • "Frei programmierbar sind auch die Lenkwinkel für das „Antriebs-Strang-Management“ (ASM) von Allradantrieb und Differenzialsperre - gut!"
  • "Schön gemacht - dass der 6160.4 TTV von Deutz-Fahr für sein Aussehen Bestnoten bekommt, steht außer Frage. Mehr beschäftigt haben uns aber die Messwerte und der praktische Einsatz des neuen Stufenlosen aus Lauingen."

 

Lesen Sie mehr unter www.profi.de!

 

* Der DLG PowerMix ist ein Test, der die Verbrauchswerte von Traktoren in unterschiedlichen Praxisanwendungen prüft. Während des Tests werden zahlreiche Applikationen simuliert, wie Feld- und Transportarbeiten, Zapfwellen- oder Hydraulikeinsatz.