Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Kraftvolle und dabei
elegante Modularität

Die Serie 5 von DEUTZ-FAHR besteht aus hochmodernen Maschinen, die sich durch maximale operative Vielseitigkeit auszeichnen und über eine erstaunlich flexible Konfiguration verfügen. Die Modelle 5100I5110I5120|5130 stellen eine Synthese der innovativsten Technologien dar und eignen sich für jeden Einsatz und alle Arbeitsbedingungen. Dieser Traktor ist die perfekte Synthese aus herausragenden mechanischen und technischen Komponenten mit einer erstaunlichen Leistung, unvergleichlichem Fahrkomfort und bestechender Ergonomie, gepaart mit einer faszinierenden Ästhetik, die das Ergebnis der Zusammenarbeit mit Giugiaro Design ist. Ein echtes Meisterwerk in Sachen Leistung, Funktionalität und Eleganz.

Serie 5 Stage 3B (Tier4i)
 

Ein hochmoderner Motor: kompakt und stark.

Die Serie 5 von DEUTZ-FAHR zeichnet sich durch ihre hochmoderne Motorisierung aus, die ein Garant für Leistung, Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer ist. Der 4-Zylinder-Motor DEUTZ TCD 3.6 L04 entspricht der Abgasnorm Tier 4i, hat einen Hubraum von 3.620 cm³, Common Rail und Turbolader mit Ladeluftkühlung. Dank EGR-Abgasrückführung konnte die Tier 4i einwandfrei erfüllt werden. Hinzu kommt der spezielle DOC-Katalysator (Diesel Oxidation Catalyst), der die Abgasreaktionen beschleunigt und sie in nicht schädliche Substanzen umwandelt.
Der technisch bestens ausgereifte DOC unterscheidet sich von den herkömmlichen Filtersystemen, wie FAP (das schädlichen Gegendruck im Abgas erzeugt) oder SCR (das für die selektive katalytische Reduktion zusätzliche Reagentien, wie AdBlue, benötigt) und gilt somit als ideales Produkt, das nicht kostenaufwendig regeneriert werden muss, wartungsfrei ist und dank seiner geringen Abmessungen auch in kompakten Traktoren installiert werden kann.
Ein weiteres Merkmal, das diese Serie von Traktoren so außergewöhnlich macht, ist ihre Antriebsmomentkennlinie, die mehr oder weniger konstant bei 1.200 bis 1.900 U/min liegt, was bedeutet, dass die Drehmomentreserve bei den meisten landwirtschaftlichen Arbeiten über 30% beträgt.
Im oberen Drehzahlbereich (1.800 bis 2.200 U/min) bleibt dagegen die Leistung konstant, um auch bei leistungsintensiven Arbeiten eine gleichbleibende Operativität zu gewährleisten.
Dank elektronischer Motorregelung wird der Kraftstoffbedarf reduziert und der Motor entnimmt nur die Leistung, die er für die jeweilige Anwendung tatsächlich braucht.

Motor - Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Modulares und effizientes Getriebe.

Die Getriebekonfiguration der Serie 5 von DEUTZ-FAHR basiert auf dem Modularitätsprinzip: Die Modelle 5100I5110I5120|5130 beginnen mit einem synchronisierten mechanischen Getriebe mit zwei Bereichen für fünf Übersetzungen und mit hydraulischem Wendegetriebe Power Shuttle, was insgesamt zehn Vorwärts- und Rückwärtsgänge zur Verfügung stellt. Diese Lösung lässt sich weiter ausbauen auf vier Gangbereiche mit fünf Übersetzungen, was 20 Vorwärts- und Rückwärtsgänge und eine Mindestgeschwindigkeit von nur 162 m/h ermöglicht. In beiden Fällen wird immer maximale Effizienz gewährleistet. Mit dem dreistufigen Lastschaltgetriebe lässt sich die Mindestgeschwindigkeit (in den vier Arbeitsbereichen) auf nur 134 m/h reduzieren und eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h erreichen, wobei der Motor immer in einem wirtschaftlichen Drehzahlbereich bleibt. Die „P“-Version ist serienmäßig mit APS (Automatic Powershift) ausgestattet, einem System, das je nach Last und Motordrehzahl automatisch das passende Übersetzungsverhältnis auswählt.

Getriebe - Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Ein vielseitige Zapfwelle für alle Einsatzbereiche.

Die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Zapfwellendrehzahlen zu wählen, steigert die Vielseitigkeit eines Traktors. Die Serie 5 verfügt über vier Standarddrehzahlbereiche (540 / 540ECO / 1.000 / 1.000ECO), die elektrohydraulisch zugeschaltet werden, und über eine automatische Lasterkennung, damit alle Arbeitsgeräte nach und nach stufenlos zugeschaltet werden können.
Die Bedienung der Zapfwelle ist einfach und rationell: Elektrohydraulische Bedienelemente und LCD-Display zeigen dem Fahrer die aktuelle Drehzahl an, damit alle Arbeitsgeräte unter idealen Bedingungen laufen. Um das Ein- und Abschalten in Abhängigkeit von der Position des an die Dreipunktaufnahme angekuppelten Arbeitsgeräts zu ermöglichen, ist auch die automatische Aktivierung verfügbar.
Auf Wunsch steht eine Frontzapfwelle mit 1.000 U/min zur Verfügung (einsetzbar mit dem Frontkraftheber) sowie eine Wegzapfwelle mit unabhängiger Abtriebswelle.

Eine komplette und innovative Hydraulik.

Die Serie 5 ist mit einer überragenden Hydraulikanlage ausgestattet, die sich durch ihre Modularität und Effizienz auszeichnet.
Es stehen unterschiedliche Konfigurationen zur Verfügung: Zum einen eine Einzelpumpe mit einer maximalen Förderleistung von 60 l/min, serienmäßig sechs Steuerventilen (die auch acht erhöht werden können) und mechanischer Durchflussregelung.
Die zweite Konfiguration in der ECO-Version ist mit einer Doppelpumpe (mit 14 l/min und 25 l/min) und mechanischem Durchflussregler ausgestattet. Die Doppelpumpe ist in der Lage, bereits im unteren Drehzahlbereich die maximale Ölfördermenge zu liefern, um auch dann maximale Effizienz zu gewährleisten, wenn Arbeiten, die große Ölmengen benötigen, bei partieller Motorleistung durchgeführt werden müssen.
Eine weitere Option ist der Einsatz einer elektrohydraulisch gesteuerten Doppelpumpe mit 90 l/min mit Durchflussregler, Zeitschaltung und Energy Saving System.
Die Modelle der Serie 5 sind mit Hydraulikanschlüssen vom Typ “Push-pull” ausgestattet, damit die Hydraulikleitungen (auch unter Druck) problemlos angeschlossen werden können. Eine eigene Ölwanne sammelt auch noch geringste Ölmengen, die beim Ankuppeln austreten könnten.
Der Heckkraftheber hat eine Hubkraft von 4.650 kg, die mit zwei externen Hydraulikzylindern auf 6.600 kg erhöht werden kann.
Die elektronische EHR-Steuerung ermöglicht die Kontrolle von Kraftaufwand und Position sowie der Betriebsarten Misch- und Schwimmstellung mit Hilfe von Belastungssensoren in Form von zwei Lastzellen, die in der Nähe der unteren Hebearme installiert sind.
Dank Radar (Sonderausstattung) ist es sogar möglich, den maximalen Schlupfwert zu kontrollieren: Ein Schlüsselfaktor zur Maximierung der Effizienz eines Traktors bei schweren Zugarbeiten.
Zum EHR gehören die Funktionen schnelles Eingraben, Schwingungsdämpfung der mit Dreipunktaufnahme transportieren Geräte, Verriegeln in einer vorbestimmten Position, Hubbegrenzung und Regelung der Absenkgeschwindigkeit.
Die maximale Hubkraft des (optionalen) Frontkrafthebers beträgt 1.850 kg.

Hydraulik - Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Technologie im Dienste der Sicherheit.

Die Modularität der Serie 5 ist auch bei den Achsen und Bremsen zu erkennen.
Alle Achsen (auch die mit 2WD im Modell 5110) sind mit
Scheibenbremsen an allen Rädern ausgestattet, um alle Räder auch ohne das Zuschalten des Allradantrieb gleichmäßig abbremsen zu können.
Die in den 4WD-Versionen verbauten Vorderachsen sind extrem robust und haben ein zulässiges Gesamtgewicht von 3.000 kg (3.500 kg im Modell 5120). Auf Wunsch ist auch eine gefederte Vorderachse erhältlich, was Sicherheit und Fahrkomfort weiter steigert: Dank der speziellen Federung lässt sich diese Achse komplett sperren, was die Genauigkeit der Einstellungen bei einigen Arbeiten, wie dem Pflügen oder beim Einsatz des Frontladers, weiter verbessert.
Alle „P“-Modelle sind serienmäßig mit „Power Brake“ ausgestattet, was bedeutet, dass die Bremse bereits bei leichtem Antippen reagiert. Ein spezieller Druckspeicher stellt sicher, dass auch bei ausgeschaltetem Motor noch bis zu zehn servounterstützte Bremsungen möglich sind.
Für die Lenkung sind drei unterschiedliche Konfigurationen vorgesehen.
Die Standardmodelle der Serie 5 sind serienmäßig mit einer einfachen Pumpe mit einer Förderleistung von 160 cm³ ausgestattet; die Modelle mit Powershift-Getriebe haben eine Doppelpumpe mit Tandembetrieb (also zwei untereinander verbundene Pumpen) mit einer Förderleistung von je 80 cm³; die dritte Option besteht aus dem SDD-System (Steering Double Displacement) mit zwei Tandem-Pumpen mit jeweils 125 cm³. Wenn die SDD-Funktion ausgeschaltet ist, ist nur eine Pumpe in Betrieb. Bei eingeschalteter SDD-Funktion arbeiten dagegen beide Pumpen gleichzeitig. Dank SDD lassen sich die Räder mit nur der Hälfte der Lenkumdrehungen lenken, die normalerweise nötig wären. Das spart Zeit und Mühe bei engen Wendemanövern, am Feldende oder beim Arbeiten mit dem Frontlader.
Um maximale Sicherheit zu gewährleisten, schaltet sich die SDD-Funktion bei Geschwindigkeiten über 16 km/h automatisch ab.

Bremsanlage - Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Stil gepaart mit maximaler Automation.

Die Modelle der Serie 5 sind mit der überragenden „E-Klasse“-Kabine ausgestattet – ein Arbeitsumfeld, das ein Maximum an Komfort und Ergonomie bietet.
Die Kabine, die aus der Zusammenarbeit von DEUTZ-FAHR und Giugiaro Design hervorgeht, besitzt eine formschöne Eleganz, ist mit innovativen Materialien ausgestattet und überzeugt vor allem durch ihre extreme Funktionalität. Die Verwendung der sinnvoll angeordneten Bedienelemente ist unvergleichlich einfach; die Kabinenabmessungen wurden eigens entwickelt, um eine außergewöhnlich gute Sicht in alle Richtungen zu ermöglichen und die Klimaanlage mit 10 Belüftungsdüsen macht das Raumklima perfekt.
Dank einer eigenen Beleuchtungskonsole, die am Kabinenholm installiert ist, lassen sich alle Scheinwerfer der Traktors und der Anhänger bzw. Arbeitsgeräte übersichtlich bedienen.
Um die Schwingungen zu dämpfen, kann die Kabine auf Wunsch mechanisch (mittels einer Stahlfeder und einem hydraulischen Stoßdämpfer) oder auch pneumatisch (nur in der Ausführung „P“) gefedert werden.
Alle Bedienelemente lassen sich dank Farblogik gut voneinander unterscheiden, was dem Fahrer die einfache und intuitive Nutzung des Traktors erleichtert. Mit der (optionalen) Funktion Comfort-Tip lassen sich Abläufe, die sich häufig wiederholen, abspeichern, um dann bei Bedarf automatisch ausgeführt zu werden, was vor allem bei Wendemanövern am Feldende sehr nützlich ist.
In den Versionen „P“ ist die Kabine mit dem Work Display zum Einstellen der Hauptparameter des Traktors ausgestattet: Funktion von Motor und Getriebe Steuerung der Zapfwelle und der Steuerventile; Steuerung der Kraftheber und des ASM.
Neben den Grundinformationen liefert das Work Display eine Reihe anderer Angaben zur Traktorleistung, wie beispielsweise die Berechnung des Verbrauchs oder der Produktivität in Bezug auf die bearbeitete Fläche.

Kabine - Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Spezifikationen

Spezifikationen - Serie 5 Stage 3B (Tier4i)Spezifikationen - Serie 5 Stage 3B (Tier4i)

Zenith

Light-oder-Ready-Set Hydraulikanlage 60 ECO Lenkpumpe SDD Freisichtdach FOPS-Schutz

Thunder

HML Kriech- und Superkriechgetriebe ASM Power-Brake-Bremsen* Lenkpumpe SDD Kraftheber zu 6660 kg mit Radar Klimaanlage Beifahrersitz mechanische Kabinenfederung

Wind

Kriech- und Superkriechgetriebe 4 Zapfwellendrehzahlen ISOBUS Hydraulikanlage 90 l/min elektrohydraulische Steuerventile Power Beyond Kraftheber zu 6600 kg

Air

HML mit APS und Speed-Matching* ASM gefederte Vorderachse Power-Brake-Bremsen Klimaanlage Beifahrersitz Luftfederung Kabine*

Cosmos

HML mit APS und Speed-Matching* ASM gefederte Vorderachse Power-Brake-Bremsen* Klima-Automatik Beifahrersitz Luftfederung Kabine* Lenkpumpe SDD WOLP (Beleuchtungskonsole) DELUX-Fahrersitz Hydraulikanlage 90 l/min elektrohydraulische Steuerventile