Serie 6 TTV

Serie 6 TTV

Leistung
die intelligent
eingesetzt wird

Die Serie 6 TTV ist das Ergebnis modernster, von DEUTZ-FAHR entwickelter Techniken, um in einem Traktor hohe Leistungen, geringen Verbrauch und unvergleichlichen Komfort zu vereinen.
Die innovativen Deutz-Motoren mit SCR-Technologie sind noch leistungsstärker, effizienter und umweltfreundlicher und perfekt auf die bewährten stufenlosen ZF-Getriebe abgestimmt.
Giugiaro Design zeichnet für den unverwechselbaren Stil der Serie 6 TTV, der durch die futuristische Gestaltung der Kotflügel, die exklusive Motorhaube und eine Kabinenausstattung, die ihresgleichen sucht, geprägt ist.

Serie 6 TTV
 

Ein leistungsstarker Motor – sauber und unschlagbar.

Der Motor der Serie 6 TTV ist mit einer formidablen Ausstattung ausgerüstet, dank derer er seine Leistungen optimal entfalten kann und außergewöhnliche Verbrauchswerte und minimale Schadstoffemissionen bietet.
Die Vier- oder Sechs-Zylinder-Deutz-Motoren (jeweils mit Zylinderkopf mit vier Ventilen) sind mit einem Turbolader mit Ladeluftkühler und Wastegate-Ventil ausgestattet.
Dank der vollelektronischen Steuerung der DCR-Einspritzung (Deutz Common Rail) und der Abgasnachbehandlung mit SCR-Katalysator (Selective Catalytic Reduction) werden die Agrotron-TTV-Modelle den Vorgaben der Abgasnorm Tier 4i gerecht.
Der Einsatz des SCR-Katalysators, der einen optimierten Wirkungsgrad des Motors ohne Abgasrückführung erlaubt, sorgt für die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs um 10 % bei gleichbleibender Leistung im Vergleich zur Version ohne SCR. Das DCR-Einspritzsystem nutzt zwei mit dem Öl des Motors geschmierte Pumpen sowie speziell ausgelegte Brennkammern und garantiert hohe konstante Leistungen auch bei den schwierigsten Zugarbeiten. Der maximale Einspritzdruck von 1600 bar gewährleistet dagegen das schnelle Ansprechen und hohe Drehmomenterhöhungen auch bei niedriger Motordrehzahl.
Dank der elektronischen Motorregelung wird der Kraftstoffbedarf reduziert und der Motor entnimmt nur die Leistung, die er für die jeweilige Anwendung tatsächlich braucht.
Egal ob beim Pflügen oder im Fahrbetrieb, bei der Hofarbeit oder kombinierten Arbeitsschritten, die innovativen Motoren der Serie 6 garantieren stets hohe Leistungen bei geringer Umweltbelastung.

 

Motor - Serie 6 TTV

Ohne ein außergewöhnliches Getriebe wäre die Leistung gleich null.

Das TTV-Getriebe kombiniert die Effizienz mechanischer Geräte mit dem Komfort und der Wendigkeit der hydrostatischen Lenkung: eine effiziente und zuverlässige Lösung, die eine stufenlose Drehzahlregelung ermöglicht, die Motorleistung mühelos und ohne Verschwendung optimal nutzt, die Arbeit erleichtert und die Produktivität steigert.
Diese Traktoren sind mit auf dem „Split-Power-Prinzip“ basierenden TTV-Getrieben ausgestattet, d. h., die „Leistung wird aufgeteilt“: Der Großteil der Leistung wird über Planetenradgetriebe und Scheibenkupplungen im Ölbad mechanisch übertragen, der restliche Anteil hydraulisch über eine Load-Sensing-Pumpe, um die Geschwindigkeit der mechanischen Komponente regeln zu können.
Die variable hydraulische Fördermenge garantiert, dass die Traktorgeschwindigkeit ohne abruptes „Rucken“ während des Gangwechsels (typisch bei herkömmlichen Getrieben) kontinuierlich und mühelos erhöht werden kann.
Die beiden Bewegungskomponenten werden dann über das Planetengetriebe wieder zusammengeführt.
Die Serie 6 TTV bietet zudem die Möglichkeit, unter verschiedenen Betriebsarten zu wählen: manuell, PTO und Auto.
Im manuellen Betriebsmodus werden Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit direkt über das Gaspedal und den Multifunktionshebel geregelt: Die TTV-Modelle verhalten sich wie ein Fahrzeug mit mechanischem Getriebe, behalten dabei aber das für stufenlose Getriebe typische flüssige Fahrverhalten bei, wobei unendliche Übersetzungen verfügbar sind.
Im PTO-Modus wird die Zapfwellendrehzahl unabhängig von der (stufenlos regelbaren) Fahrgeschwindigkeit des Traktors aufrechterhalten. Dadurch wird die Grenze der herkömmlichen mechanischen Getriebe überwunden, die es nicht erlauben, das Antriebsmoment unabhängig vom Motordrehmoment zu ändern, ohne die Gangschaltung zu betätigen.
Die automatische Betriebsart gewährleistet schließlich dank eines elektronischen Steuergeräts, das das Getriebe und die Motordrehzahl je nach erforderlicher Last regelt, die Beibehaltung einer konstanten Fahrgeschwindigkeit.
Die Ausstattung vervollständigt ein elektrohydraulisches Wendegetriebe, das Richtungswechsel auch unter Last ermöglicht.

 

Getriebe - Serie 6 TTV

Eine mehr als vielseitige Zapfwelle.

Vielseitigkeit ist das Unterscheidungsmerkmal der Agrotron-Modelle der Serie 6 TTV.
Die vier Drehzahlen der hinteren Zapfwelle (540, 540ECO, 1000, 1000ECO) und die optionale Wegzapfwelle ermöglichen die konkrete Anpassungsfähigkeit aller Arbeitsgeräte.
Alle Optionen beinhalten die elektrohydraulische Zuschaltung/Ausschaltung mit automatischer Lasterkennung, damit die angekoppelten Arbeitsgeräte stets nach und nach stufenlos zugeschaltet werden können.
Die Bedienung der Zapfwelle ist einfach und rationell: Elektrohydraulische Bedienelemente und ein LC-Display zeigen dem Fahrer die aktuelle Drehzahl an, damit alle Arbeitsgeräte unter idealen Bedingungen laufen.
Serienmäßig ist ebenfalls die Fernbedienung der Zapfwelle über Bedienelemente auf den hinteren Kotflügeln. Optional ist dagegen der Frontkraftheber mit einer Zapfwelle zu 1000 U/min (auch verfügbar für die Version ECO).

 

Zapfwelle - Serie 6 TTV

Automatische, supereffiziente Hydraulik.

Die Basiskombination umfasst eine Load-Sensing-Pumpe zu 120 l/min (optional 160 l/min), zu der sich serienmäßig vier doppelt wirkende elektronische Steuerventile gesellen, deren Zahl auf Wunsch auf sieben erhöht werden kann. Optional können zudem zwei weitere doppelt wirkende Steuerventile an der Vorderachse eingebaut werden.
Im Bedarfsfall können alle Steuerventile blockiert und während des Hubs sowie in der Schwimmstellung als auch einzeln wirkend eingesetzt werden.
Der elektronische Heckkraftheber besitzt eine maximale Hubkraft von 6200 kg (die durch das Hinzufügen zweier optionaler Zylinder auf 9200 kg erhöht werden kann) und ist mit dem EHR-System ausgestattet. Dieses ermöglicht die Regelung der Belastung, der Position und des Einsatzes des Misch- und Schwimmbetriebs und kann ferner mit dem Radar (optional) interagieren, der den Einsatz der Schlupfregelungsfunktion erlaubt.
Der maximale Schlupfwert kann über ein entsprechendes Potenziometer eingestellt werden.
Serienmäßig sind in der EHR-Vorrichtung auch weitere integrierte Funktionen verfügbar wie schnelles Eingraben, Schwingungsdämpfung aufgebauter Arbeitsgeräte, Sperre in der gewünschten Position, Hubbegrenzung des Arbeitsgeräts und Absenkgeschwindigkeit.
Die Betriebsparameter des Heckkrafthebers werden über an der Seitenkonsole befindliche Bedienelemente geregelt. Die entsprechenden Werte werden auf der digitalen Anzeige der Instrumententafel oder über iMonitor2 angezeigt.
Optional verfügbar ist auch ein Frontkraftheber mit einer maximalen Hubkraft von 4000 Kg in Kombination mit einer Zapfwelle zu 1000 U/min (oder wahlweise 1000 ECO).

 

Hydraulik - Serie 6 TTV

 

Die Sicherheit kann nie hoch genug sein.

Um maximale Produktivität und insbesondere optimale Antriebskraft sowie die sichere Wendigkeit beim Fahrbetrieb auf der Straße zu garantieren, schaltet ein elektronisches Steuergerät je nach Geschwindigkeit und Lenkeinschlagwinkel den Allradantrieb zu oder aus und aktiviert bzw. deaktiviert die Differentialsperre.
Damit die Lenkung stets leichtgängig ist, ist die hydrostatische Lenkung mit einer eigenen unabhängigen Pumpe ausgestattet, was stets höchste Kontrolle gewährleistet, auch wenn andere hydraulische Vorrichtungen gleichzeitig bei minimaler Motordrehzahl arbeiten.
Bei laufendem Motor ist im Auto- oder PTO-Modus auch die Power-Zero-Funktion (aktives Feststellsystem) aktiviert: Ohne Betätigen der Handbremse, bei Mindestmotordrehzahl und unabhängig von Gefälle oder Last sorgt das Getriebe dafür, dass der Traktor an Ort und Stelle gehalten wird.
Die Sicherheit beim Bremsen ist niemals zu hoch. Aus diesem Grund ist die Serie 6 auch mit der innovativen Power-Brake-Servobremse ausgestattet, die das Betätigen des Bremspedals mit minimalem Kraftaufwand ermöglicht und dank des konstanten Drucks der Hydraulikanlage das schnelle, kraftvolle und gut modulierte Ansprechen der Bremse garantiert. Mit dem zusätzlichen Hilfsdruckspeicher sind auch im Notfall bei ausgeschaltetem Motor bis zu 10 sichere Bremsungen möglich.
Schließlich garantiert die elektronische EPB-Feststellbremse (Electronic Park Brake) hohe Sicherheit auch beim Halt auf abschüssigem Gelände.

Fahrvergnügen und einfache Bedienung.

Die Modelle der Serie 6 TTV sind mit der Maxi Vision Cab ausgestattet, einer Kabine, die eine außergewöhnliche Ausstattung mit Technik und Komfort auf höchstem Niveau bietet.
Der Kabineninnenraum ist extrem komfortabel, was der elektronisch gesteuerten Klimaautomatik zu verdanken ist, die für optimales Innenklima sorgt, sowie luftgefederten, automatisch verstellbaren Sitzen (optional mit aktiver Federung).
Auf einer Beleuchtungskonsole sind zudem alle Bedienelemente für die Arbeits- und Straßenscheinwerfer zusammengefasst. Die ergonomische Anordnung der Bedienelemente wurde konzipiert, um dem Fahrer alle Befehlseinrichtungen, Steuerungen, Anzeigen und somit alle Bordinformationen logisch angeordnet, klar und übersichtlich zur Verfügung zu stellen.
Alle Hebel, Tasten und Druckknöpfe sind sinnvoll in Gruppen zusammengefasst und nach ihrer Gebrauchshäufigkeit angeordnet, während alle Steuerungen dank „Farblogik“ sofort erkennbar sind: Jede Farbe symbolisiert einen Arbeitsbereich, weshalb der Fahrer dank einfacher und elementarer Assoziation schnell die richtige Taste findet. Der gesamte Betrieb der Agrotron-Modelle der Serie 6 TTV wird kontinuierlich von drei unterschiedlichen, multimedialen Vorrichtungen überwacht: Das Work Monitor (am vorderen Kabinenholm) ermöglicht das Überwachen sämtlicher Maschinenfunktionen. Das Infocenter (in die Instrumententafel integriert) zeigt den Zustand aller Systeme und Vorrichtungen an. Der iMonitor-2 ist eine innovative, multimediale und IsoBus-kompatible Schnittstelle, mit der alle Einstellungen der Betriebsparameter verwaltet werden.
iMonitor2 wurde konzipiert, um die zahlreichen Bordfunktionen zu verwalten und ermöglicht den Dialog mit dem Traktor durch die einfache Berührung des Bildschirms oder die Nutzung der Bedienblende an der Seitenkonsole. Der 12,8“-Bildschirm ist an der seitlichen Armlehne montiert und alles ist im Fahrersitz integriert.
Über das Work-Monitor können mittels eines IsoBus-Anschlusses zudem alle Geräte verwaltet werden, die mit diesem neuen Standard kompatibel sind. Um die Produktivität noch weiter zu steigern, kann das Work-Monitor mit dem Satellitenspurführungssystem Agrosky das in der erweiterten Konfiguration die Aktivierung der automatischen Lenkung ermöglicht.

 

Kabine - Serie 6 TTV

Spezifikationen

Spezifikationen - Serie 6 TTVSpezifikationen - Serie 6 TTV
Datenblatt - Serie 6 TTV
Datenblatt - Serie 6 TTV
Datenblatt - Serie 6 TTV
6 Series TTV award

GERMAN DESIGN AWARD 2014

Die Serie 6 TTV Agrotron und ihre MaxiVision Kabine haben den „German Design Award 2014“ in der Kategorie „Transportation and Public Space“ gewonnen: Dabei handelt es sich um eine internationale Auszeichnung, die hochwertigen Produkten verliehen wird.

22.07.2014 -

profi: 6160.4 TTV schön gemacht

Die Zeitschrift profi, veröffentlichte erst kürzlich einen Testbericht zum DEUTZ-FAHR 6160.4 TTV...

06-2014_profi_6160.4_TTV.pdf

Galerie